Dezember 07, 2016

Lebenswegweiser

Es gibt Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten, Mantras - wie auch immer man sie nennen mag - die uns durch unser Leben begleiten, die uns hier und da den Weg weisen und uns zeigen, was das eigentlich bedeutet - leben. 
Deshalb einige meiner persönlich liebsten Lebenswegweiser:


"Silence isn't empty, it's full of answers."

Viel zu lange habe ich gebraucht, um zu verstehen, dass davon laufen nichts bringt. Es bringt mich weder weiter, noch birgt es die Antwort hinter der nächsten Straßenbiegung. Viel eher laufe ich mit dem Balast auf den Schultern davon, denn mit keinem Schritt wird dieser Balast in meinem Kopf weniger. Es hat seine Zeit gebraucht, um zu verstehen, dass der Balast sich nicht von selbst auflöst. Ich muss nicht vor der Stille davon laufen, aus Angst, keine Antwort zu erhalten, von einer Leere erdrückt zu werden. Denn wenn man erst einmal an dem Punkt des Stillstandes angekommen ist, sich traut, Luft zu holen, kommen die Antworten ganz von alleine. Man muss die Stille eben zulassen. Und darf nicht davon rennen, sich nicht die Ohren zuhalten, vor lauter Angst, von der Stille erdrückt zu werden. Denn die Antworten werden kommen. Mit der Stille. Ganz von allein. 


"There are always flowers for those who want to see them." - Henri Matisse

Dieser Spruch spricht mir so aus der Seele! Denn auch wenn ich manchmal dramatisch sein kann, aus einer Mücke einen Elefanten und mir definitiv zu viele Gedanken mache, perfektionistisch bin und hoffe, zu oft hoffe, kann ich doch das Schöne sehen. Im Kleinen und im Großen. Immer und überall. Denn ich weiß, dass überall eine Blume blüht, sei sie auch noch so klein, sei der Wind auch noch so eisig. Und das ist etwas, woran ich mich fest klammere, was mir täglich ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und mir zeigt: Alles halb so schlimm. 


"Laissons le temps au temps."

Mit Sicherheit etwas, was ich noch lernen muss. Man sollte sich nicht zu sehr an Vergangenem festkrallen und akzeptieren, dass man manche Dinge eben nicht ändern kann. Kein Aufruf hin zum "Laissez-faire" Modus, viel eher ein Appell an die Achtsamkeit und für mehr Gelassenheit. Denn manchmal täte mir das sicherlich gut.
Und außerdem ist das Mantra auf Französisch, sagt das nicht alles? 


"We are, what we believe we are. " - C. S. Lewis

Vielerlei Dinge haben einen tieferen Sinn oder gar mehrere. Gedichte sind Interpretationssache. So auch dieses Zitat von C. S. Lewis.  Für mich bedeutet es, dass wir sein können, was wir wollen. Natürlich kommt die Veränderung nicht von selbst, der Weg wird verschlungen und schwierig sein, doch ist der erste Schritt bloß dann gemacht, wenn wir auch gedanklich so weit sind. Wir sind, was wir glauben zu sein. Und wir können sein, wer wir sein wollen, wenn wir daran glauben. So, oder so ähnlich.


"Do what is right, not what is easy."

Oftmals ist der einfache Weg der so viel verlockendere. Denn weshalb den schweren wählen, wenn es auch leicht geht? Ohne große Anstrengung an ein Ziel gelangen. Fragt sich nur, an welches.
Das Ziel, das ich immer vor Augen hatte? Der große Traum, vor dem ich die ganze Zeit schon zurückgeschreckt bin weil ich weiß, wie schwer das Erreichen ist? Oder der Plan B - mein Ausweich-Plan, eine akzeptable Alternative, mit einem kleinen bitteren Beigeschmack.
Vielleicht mag er einfacher sein. Früher zu erreichen, der Weg nicht allzu steinig. Aber ist es letztlich wirklich das, was mich ausfüllt? Oder doch nur die Alternative mit dem Beigeschmack?

Habt Ihr auch diese ganz besonderen Mantras, die euch durch das Leben und den Alltag helfen?

Kommentare :

  1. Diese Mantras sind wirklich sehr hilfreich. Mein Mantra ist und bleibt "She believed she could, so she did". Ich denke, dass viele Sachen abhängig davon sind ob man an sie glaubt oder nicht. Wenn ich denke das ich etwas kann, kann ich es auch zu 99%. Das ist eine köpfliche Sache die in den meisten Fällen funktioniert. Ebenso sehr mag ich "If it's not gonna matter in 5 years, don't spend more than 5 minutes upset by it." (Gilt besonders für blöde Klausuren ;) )

    Für meine Abizeitung muss ich jetzt auch bald ein gewisses "Mantra" auswählen. Wahrscheinlich könnte ich Seiten füllen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste doch, dass das dein Mantra ist. :-)
      Da hast du Recht, Erfolg etc. hängt tatsächlich oftmals mit dem Glaube an sich selbst zusammen.
      Gerade dein zweites Mantra war mir noch nicht bekannt und du hast so Recht damit. Das muss ich mir unbedingt merken. :-) Vielen Dank!
      Hach ja, das kenne ich zu gut.

      Liebste Grüße,
      Franzi

      Löschen

'text-align: center;'