Oktober 01, 2016

{Kolumne} Vielfalt und Widerspruch


Wir sind laut.
Wir sind leise.
Wir sind eingeengt und frei.
Wir lieben das Leben und spielen mit dem Tod.

Wir sind ein Oxymoron. Ein Widerspruch in sich.
Unklar. Unsicher. Undefinierbar.
Wir laufen zu schnell und gehen zu langsam.
Wissen nicht, was wir wollen und verfolgend doch unser Ziel.
Ständig bestaunen wir unsere größten Vorbilder auf Instagram und schaffen es doch nicht, zum Sport zu gehen.
Wir ernähren uns gesund, aber trinken zu viel Alkohol.
Wir wollen vergessen und erinnern uns doch.
Wir verschwören uns gegen die Massentierhaltung, aber kaufen Kosmetik, für die so viele Tiere leiden mussten.
Wir streben nach Perfektion und sind eigentlich das Gegenteil von perfekt.
Wir sind aktiv faul.

Wir sind laut.
Wir sind leise.
Wir sind eingeengt und frei.
Wir lieben das Leben und spielen mit dem Tod.

Wir. Wir. Wir.
Zu viel wir. Zu viel Widerspruch.
Zu viel Ungewissheit und zu viele Differenzen.

Wir prallen gegeneinander, schlagen uns die Köpfe ein und merken doch nicht, dass wir uns trotz all der Widersprüche nicht unterscheiden. Denn wir sind eine Generation. Die Generation Y.

Und obwohl wir das Oxymoron mit Leib und Seele leben, alles dafür tun, unser Selbst in Frage zu stellen, werden wir doch dadurch vielfältig.
Aber wie viel Vielfalt verträgt die Einheit? Wie viel Vielfalt erträgt eine Generation?
Ist diese Frage nicht vollkommen überflüssig, wenn wir zuvor feststellten, dass wir uns alle in unserer Widersprüchlichkeit einen? Einen wir uns dann nicht auch in der Vielfalt?

Generation Vielfalt oder Widerspruch. Das ist, was uns das Leben lieben und mit dem Tod spielen lässt.

Kommentare :

  1. sehr toll geschrieben und interessante gedanken! :)

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du sehr interessante Gedanken aufs Papier gebracht!
    Generation Vielfalt oder Widerspruch, das beschreibt uns ziemlich gut, wie ich finde. Unbegrenze Möglichkeiten aber die Angst vor Fehlern und falschen Entscheidungen...
    Danke für diesen Anstoß über das Thema nachzudenken!
    Ich hoffe du hast einen gemütlichen Sonntagabend und morgen einen tollen freien Montag! Liebe Grüße, Lena! Xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht. Sehr gerne und dir ein herzliches Dankeschön für die lieben Worte.

      Eine schöne Woche,
      Franzi

      Löschen

'text-align: center;'