September 24, 2016

{Wanderlust} Stockholm Travelguide - Gamla Stan/Riddarholmen

Gamla Stan - das Herz Stockholms. Hier schlägt der Puls der Stadt, bindet seine Besucher an sich und lässt sie nicht mehr los. 
Kopfsteinpflaster, schmale Gassen, bunte Häuser. Überall Treppenstufen oder Bänke, die zum Verweilen einladen.
Allein mit dem Bestaunen der schönen Häuser könnte man Stunden verbringen, doch auch die Altstadt hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die ich euch nicht vorenthalten möchte.


Zwar wirkt das Kungliga Slottet, das königliche Schloss, auf den ersten Blick nicht allzu sehenswert, lohnt es sich trotzdem, hinauf zu steigen. Denn von hier aus hat man eine tolle Aussicht aufs Wasser, kann sich daran versuchen, die Wachposten zum Lachen zu bringen und den Reichssaal besichtigen.




Weiter geht es, vorbei an unzähligen Kirchen, so dass wir uns oftmals gar nicht sicher waren, welche nun vor uns empor steigt.
Bloß bei der Deutschen Kirche, der Tyska Kyrkan, waren wir uns dann sicher. In der Nähe dieser, soll es eine Bank geben, die beim Hinsetzen die Musik der Jazzsängerin Monica Zetterlund abspielt. Gefunden haben wir diese zwar nicht, aber es hätte sich sicherlich gelohnt.






In der Nähe des Nobelmuseet findet man die ältesten Häuser der Stadt. Die alten Kaufmannshäuser singd geprägt von bunten Fassaden und laden mit den kleinen Cafés am Straßenrand, oder den Bars in den Kellergewölben zum Verweilen ein.






In den Einkaufsstraßen Västerlanggatan und Österlanggatan gibt es einen bunten Mix auf Souvenirs, Galerien und Antiquitäten. Und wenn man jedes Mal an diesem einen Café vorbei läuft, dass frische Waffeln mit Erdbeeren anbietet, welche die gesamte Straße mit ihrem Duft erfüllen, sollte man spätestens am letzten Tag anhalten und sich die teure Sünde gönnen. Es lohnt sich.


Folgt man diesen Straßen, kommt man irgendwann vorbei am Riddarhuset, dem Haus des Adels, über die Riddarholmsbrücke nach Riddarholm. Die meiner Meinung nach schönste Kirche Stockholms steht nämlich hier und heißt, wer hätte es gedacht, Riddarholmskyrkan.
Und hinter dieser sieht man es dann wieder in seiner ganzen Pracht: das Wasser.



Hier kann man verweilen, sitzen bleiben, die Füße ins Wasser strecken (und aufpassen, dass man nicht hinein fällt) und träumen.


Kommentare :

  1. Ach, die kleinen Gässchen sind einfach so herzallerliebst! Man sieht auch richtig wie glücklich Du im schönen Schweden bist. :)
    <3

    AntwortenLöschen

'text-align: center;'