Juli 24, 2016

Wenn ich mich erinnern möchte, komme ich zurück


Wenn ich aus meinem Fenster schaue, sehe ich Wiesen. So grün, wie meine Lieblingsfarbe im Wassermalkasten.
Blumen, die wie bunte Punkte darauf getupft wurden.
Ich sehe einen Nussbaum, der dieses Jahr wohl keine Früchte trägt, weil er zu alt ist. Sein Stamm fühlt sich seltsam an, die unzähligen Unebenheiten in der Rinde sprechen von jahrelangem Empfinden.  
Wie viel hat er schon gesehen? 
Wie viel hat er bereits miterlebt? 
Kinder, die lachend um ihn tanzen, über die Wiese hüpfen und lauthals singen. Eine junge Frau, die seinen Schatten, den seine großen Ästen spenden, genießt. Ein Mädchen, das an ihn gelehnt da sitzt, das kitzelnde Gras zwischen den Zehen, in andere Welten versunken.

Und ich. Die Augen geschlossen, die Hand am alten Stamm.
Wie viel hat er schon gesehen? 
Wie viel hat er bereits miterlebt?
Und wovon konnte er sich nie trenne? 
Was aus der Vergangenheit belastet ihn noch heute? 
Er sieht traurig aus, mitgenommen.

Und in dem Moment wird mir klar, dass es Zeit ist, loszulassen. Abschied zu nehmen. Denn was bringt es, an Vergangenem festzuhalten, von dem man weiß, dass es nicht wieder kommt?
Also wende ich dem Nussbaum den Rücken zu. Laufe barfuß über das nasse Gras.
Und weiß, wenn ich mich erinnern möchte, komme ich zurück. Zu meinem alten Freund, der schon so viel gesehen, so viel miterlebt hat.

Kommentare :

  1. Wow. Ohne Worte. Einfach Wow.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Ich bin immer wieder verzaubert von deiner Art zu schreiben! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie unfassbar lieb von dir, Marlene. Danke. ♥

      Löschen
  3. so schön geschrieben. ♥ kann marlene nur zustimmen.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist toll, dass du deinen ganz eigenen Charme in die Bloggerwelt rein bringst :) Schreiben ist sowas individuelles! Und ich freu mich für dich, dass viele deine Texte so gerne mögen. Ich lese auch jeden einzelnen Post und kann jedem eine 1+ geben :D

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gerade gar nicht, was ich sagen soll, sitze einfach nur strahlend vor dem Laptop und freue mich. Vielen, vielen Dank May. Das bedeutet mir sehr viel. ♥

      Löschen
  5. Du und deine Texte sind ein Geschenk! Ich bin gestern von einer langen und unglaublichen Reise wieder gekommen und versuche gerade damit klar zu kommen, dass nun diese Reise vorbei ist und ich einige Menschen die ich dort kennen gelernt habe nie wieder sehen werden. Abschied nehmen. Und dann lese ich Blogeinträge nach und stoße auf diesen Text. Dankeschön ♥

    AntwortenLöschen

'text-align: center;'