Mai 11, 2016

{Gedanken} Theaterbühne


Dieses Gefühl, wenn die Scheinwerfer ausgehen. Der Vorhang sich schließt. Und der tosende Applaus ins Bewusstsein dringt.
Die Möglichkeit, in eine andere Rolle schlüpfen zu können. Das eigene ich (für einen kurzen Augeblick) abzulegen. In der Haut eines Anderen.
Der Zusammenhalt, die Gewissheit, sich komplett auf die anderen Darsteller verlassen zu können.

Ich liebe das Theater spielen nicht wegen dem Applaus. Natürlich ist dies eine wundervolle Ankerkennung für monatelange Arbeit, sozusagen der perfekte Nebeneffekt.
Es ist auch nicht dieses im Rampenlicht stehen, was ich daran so schätze. Nein.
Viel eher liebe ich es beim Theater, einmal nicht ich selbst zu sein. All das, was mir an mir nicht gefällt, worüber ich nörgele und jammere, vergessen zu können. In gewisser Weise absichtlich neben mir zu stehen.
In eine andere Rolle schlüpfen. Das trifft es perfekt. Denn genau dies schätze ich so sehr. Egal, ob lustig, nett, böse. Ich kann mich der Rolle anpassen, schlüpfe aus meiner eigenen Haut, verlasse meine Komfortzone. Trete über meine eigenen Grenzen hinaus.
Vielleicht ist es ein bisschen wie das Schreiben oder Lesen. 
Ich vergesse mich selbst. Und ab und zu, tut das doch mal ganz gut, nicht wahr?


Kommentare :

  1. Interessanter Gedankengang, ich selbst spiele kein Theater aber ich glaube ich kann ganz gut nachvollziehen was du meinst. So geht es mir beim Lesen, einfach mal die eigene Welt hinter sich lassen..es tut nicht nur gut, sondern stärkt auch die Persönlichkeit denke ich. So kennt man nicht nur die eigenen Gedanken, sondern kann eine ganz unterschiedliche Denkweise kennenlernen..
    Liebe Grüße, Lena :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir da nur Recht geben. Auch beim Lesen verspüre ich ein ganz ähnliches Gefühl. Man lernt so tatsächlich, sensibler, empathischer zu werden. Sich besser in andere hinein versetzen zu können.

      Vielen herzlichen Dank für deine Gedanken.

      Liebste Grüße,
      Franzi

      Löschen
  2. Toller Post :) Ich spiele schon seit ich sechs bin bei Musicals und Theaterstücken mit und tanze neuerdings sogar Ballett. Habe bestimmt schon bei mindestens 8 Musicals mitgespielt und es ist immer wieder so ein toller Moment! Kann es super nachvollziehen :)
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr. :) Das klingt wirklich toll. Ich finde, soweit man das durch Bilder und Geschreibsel einschätzen kann, dass du auch sehr offen in diesem Bereich bist und somit kann ich mir dich da super vorstellen. :)

      Liebste Grüße,
      Franzi

      Löschen
  3. Ohja, so geht es mir auch! Ich liebe es Theater zu spielen und dadurch einmal in andere Rollen schlüpfen und mich selbst ausprobieren zu können. Es ist wirklich ein bisschen wie Lesen oder Schreiben, nur auf eine ganz andere Weise. Man erhält die Möglichkeit, in eine Figur einzutauchen, sie kennenzulernen und einmal ganz diese Figur zu sein und gleichzeitig kann man sich selbst dabei neu entdecken. So geht es mir zumindest.

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn, wie viele Leute sich hier finden, die Theater spielen. :) Ich kann dir da nur zustimmen, denn mir geht es genauso.

      Liebste Grüße,
      Franzi <3

      Löschen

'text-align: center;'