Januar 02, 2016

{Rezension} "Saeculum" von Ursula Poznanski

(Quelle: Verlag)


Kurze Info


Saeculum
Ursula Poznanski
496 Seiten
Taschenbuch bei Loewe
Einzelband
9, 95 Euro

Zum Inhalt


Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra. Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald? 

(Quelle: Amazon)

Meine Meinung


Manche Bücher lassen einen nicht mehr los. Man kann sie nicht mehr aus der Hand legen, ist so tief in die Handlung versunken, dass man die Außenwelt kaum wahrnimmt. Genau das tat "Saeculum" mit mir. Nahm mich gefangen und ließ mich nicht mehr los, bis ich auf der letzten Seite angelangt war.

Ein Thriller und Jugendroman, der zurecht zahlreiche Buchpreise gewann.
Spannend, mitreißend, mit einem genialen Plot.

Besonders die Thematik des Thrillers, Live-Rollenspiele, war für mich bisher eher eine Grauzone, entwickelte sich während dem Lesen aber zu einem interessanten Themengebiet, dass ich näher kennenlernen wollte und durch die Saeculum-Gruppe auch konnte. Obwohl nichts so läuft, wie sonst, erfährt man als Leser einiges über die Rollenspiele, die im Mittelalter spielen.

Gerade durch all die authentischen und vielfältigen Charaktere, gewinnt die Geschichte an Größe. Man hat das Gefühl, Protagonist Bastian nimmt den Leser an die Hand, gemeinsam entdeckt man das Neue beim Rollenspiele, abgeschieden von der Zivilisation und ohne scheinbar überlebenswichtige Dinge des 21. Jahrhunderts.
Bastian ist dem Leser sofort sympathisch, aber auch andere Teilnehmer, wie die geheimnisvolle Iris, der liebenswerte Steinchen oder die schöne Lisbeth, ja sogar, Paul, der für einige Überraschungen sorgt, gewinnen das Herz des Lesers.

Doch auch Poznanskis besonderer Schreibstil treibt die Geschichte voran und reißt den Leser mit. Die Autorin schafft eine mystische Atmosphäre, die sich nur schwer beschreiben lässt.
Sie führt den Leser an der Nase herum, lässt ihn selbst zweifeln und ich muss gestehen, dass ich nach und nach selbst den Gedanken an einen Fluch nicht los wurde.

Ebenso gelungen ist die Handlung selbst. Immer wieder geschehen wundersame Dinge, die Spieler und auch der Leser kommen kaum zur Ruhe, so spannend ist "Saeculum". Vor allem die letztliche Auflösung der Ereignisse und der Plot haben es in sich, sorgen für Staunen. Mit dieser Entwicklung habe zumindest ich anfangs kaum gerechnet.

Letzte Gedanken


Absolut genial! Super spannend, dass man selbst stellenweise abergläubisch wird, mit einem tollen Setting und authentischen Charakteren!
Kann ich nur empfehlen und gehört nun zu meinen Lieblingsthrillern.


Kommentare :

  1. Ich habe das Buch in einer Nacht durchgelesen und auch geliebt ♥ Es ist wirklich unglaublich spannend und auf diese Auflösung wäre ich im Leben nicht gekommen!

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen. Eine tolle Idee. Ich habe es auch verschlungen. ♥

      Löschen
  2. Vielen Dank :) Aber mittlerweile kannst du ja jetzt auch sagen, dass du dann wahrscheinlich nächstes Jahr dein Abi hast. Hat auch was :D
    Und ja die Freude über die kleinen Dinge ist echt wichtig und 2015 war voller kleiner, schöner Momente :)
    Ich wünsch dir ebenso ein schönes 2016 und ich hab dich übrigens vorgestellt und der Post ist jetzt online, also wenn du vorbeischauen magst :)
    Liebe Grüße, Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im nächsten Jahr ist es bei mir dann auch endlich soweit. :)
      Ich habe mich so sehr über deine Vorstellung gefreut und bedanke mich von Herzen bei dir.

      Liebste Grüße,
      Franzi

      Löschen

'text-align: center;'