September 13, 2015

(Reisen) Kroatien, Rovinj - Die Stadt steht im Mittelpunkt.

Reisen

Fernab von all dem Trubel streifen wir durch die Gassen und fühlen uns, als hätten wir eine andere Welt betreten. Rutschiges Kopfsteinpflaster. Absplitternder Verputz. Knarrende Fensterläden. Bunte Wäsche, die über unseren Köpfen an der Leine flattert.

Reisen
Reisen
Reisen

Die Seitenstraßen Rovinjs haben etwas altertümliches, dörfliches an sich, man merkt kaum, dass man sich hier in einer Stadt mit 1.4300 Einwohnern befindet. Die ganzen Touristen ausgelassen.
Manchmal hat man das Gefühl, mitten im Wohnzimmer der Kroaten zu stehen. Sitzt auf der Straße ein Kind, die Spielsachen vor sich ausgebreitet. Doch niemand scheint mit ihm spielen zu wollen. Schock und Faszination zugleich. Zwar ist die Armut Kroatiens spürbar und trotzdem strahlt die Stadt einen großen Charme aus. Diesen typischen südländischen Flair eben.

Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen

Zwar bieten die Häuser etwas Schutz vor der Sonne, doch der Aufstieg zum höchsten Punkt der Altstadt ist extrem anstrengend. Plötzlich ziehen wir scharf die Luft ein. Es hat sich gelohnt, denn wir blicken mitten aufs Meer! Das Wasser klitzert türkis, hinter uns befindet sich eine Kirche, die wie ein Wächter über die Stadt ragt.

Reisen
Reisen
Reisen
Reisen

Ja, Rovinj mit all seinen kleinen Ateliers und Geschäften, dem überraschenden Blick aufs Meer und seiner Echtheit hat mich verzaubert.

Reisen


Kommentare :

  1. Oh wie toll, in Rovinj war ich vor 2 Jahren. Und ich habe gleich ein paar Stellen wieder erkannt. Damals war ich dort auf so einer Art "Fischerfest". Tolle Fotos. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Wie schön! :-) Es ist immer toll, wenn man Stellen wieder erkennt, nicht wahr? Ein "Fischerfest"? Klingt toll.
      Danke. :-)

      Löschen
  2. Super schöne Eindrücke, die du da mit uns teilst! Die Bilder sind klasse, da bekommt man richtig fernweh. Und alle Achtung, dass du alle Bilder ohne Touristen drauf getroffen hast, das ist ja manchmal gar nicht so leicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte. Ich habe mich sehr über dein Lob gefreut.
      Stimmt, das war gar nicht so leicht. :-D

      Liebste Grüße,
      Franzi

      Löschen

'text-align: center;'